2.0 Upgrade/dist-upgrade

Aus EasyVDR Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Easyvdr20.png

Zur Kategorie EasyVDR 2.0

upgrade/dist-upgrade

Egal welches Iso auf Basis von Trusty Tahr genutzt wird, sollte nach der Installation immer die aktuellste Version und somit die aktuellsten Pakete installiert sein. Bedingung ist ein Internetzugang bei der Installation. Ohne diesen bricht die normale Installation ab!!!

Hat man komplett installiert und möchte neue Paketversionen installieren, sollte in den meisten Fällen ein

sudo apt-get update
sudo apt-get upgrade

genügen. Hierbei werden aber selbst geänderte Konfigurationsdateien überschrieben!!! Vorher ein Backup machen!

In seltenen Fällen bekommt man die Meldung, dass Pakete zurückgehalten werden. Das geschieht dann, wenn in der neuen Paketversion ein zusätzliches Paket instaliert werden soll. Dann ist

sudo apt-get update
sudo apt-get dist-upgrade

nötig. Hierbei werden alle Paketabhängigkeiten aufgelöst. Häufig wird auch ein neuer Kernel installiert, was im Regelfall kein Problem darstellen sollte.

Beispiel:

Es gibt eine neue Version von easyPortal - diese wird per apt-get upgrade installiert.

Wird für das korrekte Arbeiten von easyPortal ein weiteres Programm benötigt, so vermerken wir dies in den Abhängigkeiten von easyPortal. Bei einer Erstinstallation wird alles korrekt installiert, besteht eine Installation und easyPortal soll upgedatet werden und benötigt ein weiteres Programm, so genügt ein upgrade nicht mehr. Das neue benötigte Programm wird erst durch ein dist-upgrade installiert - ebenso, wie die neue easyPortal-Version.

Kernel Update

Ein Update des Kernels ist in easyVDR 2.0 derzeit unterbunden, der aktuellste Kernel ist daher 3.12.0.7. Der stable-Kernel von Trusty 3.13.0.x macht noch Probleme mit DVB-Treibern....

Paketquellen

Stable:

  • Zielgruppe: Enduser
  • Nur ein Kern-Entwickler schiebt Pakete ins PPA (bzw. Vertreter)
  • Nur alle 1-2 Wochen neue Pakete
  • Ausnahme nur dringende Pakete oder Paket die noch kaum bei Usern installiert sind

Testing:

  • Zielgruppe: Betatester
  • 3-4 Kernentwickler können jederzeit Pakete bereitstellen
  • nur Pakete die zu 80% nicht schaden

Unstable:

  • Zielgruppe: Entwickler
  • Pakete darf im Prinzip jeder Entwickler bereitstellen
  • Ausnahme: derzeit VDR

Einträge in /etc/apt/sources.list

Wichtig: nach Änderungen der Paketquellen ist auszuführen

sudo apt-get update

Stable

## vdr stable
deb http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/vdr-stable/ubuntu trusty main
deb-src http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/vdr-stable/ubuntu trusty main
## base-stable
deb http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/base-stable/ubuntu trusty main
deb-src http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/base-stable/ubuntu trusty main
## others-stable
deb http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/others-stable/ubuntu trusty main
deb-src http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/others-stable/ubuntu trusty main

Testing

## vdr testing
deb http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/vdr-testing/ubuntu trusty main
deb-src http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/vdr-testing/ubuntu trusty main
## base-testing
deb http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/base-testing/ubuntu trusty main
deb-src http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/base-testing/ubuntu trusty main
## others-testing
deb http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/others-testing/ubuntu trusty main
deb-src http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/others-testing/ubuntu trusty main

Unstable

## vdr unstable
deb http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/vdr-unstable/ubuntu trusty main
deb-src http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/vdr-unstable/ubuntu trusty main
## base-unstable
deb http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/base-unstable/ubuntu trusty main
deb-src http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/base-unstable/ubuntu trusty main
## others-unstable
deb http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/others-unstable/ubuntu trusty main
deb-src http://ppa.launchpad.net/easyvdr-team/others-unstable/ubuntu trusty main