Atric

Aus EasyVDR Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

IR-Einschalter

Wer den Wunsch hat seinen VDR mit der Fernbedienung einzuschalten, der kann dies mittels eines der ATRIC-Einschalter realisieren.

Alternativ gibt es u.a. noch den USBASP Einschalter. Im VDR-Wiki werden hier noch weitere Einschalter-Lösungen tabellarisch verglichen.

USB Variante Atric IR-WakeupUSB ECO

In der Zwischenzeit hat die Firma Atric ein USB Version ihres Einschalter auf den Mark gebracht der direkt vom EasyVDR 2.0 erkannt wird. Es handelt sich um den IR-WakeupUSB eco (21,90€ Stand 17.01.2017).

Die folgende Beschreibung wurde mit den folgenden Versionen getestet:

  • easyVDR Version 2.5
  • easyVDR 3.0 64-Bit (Stable)
  • ATRIC IR-WakeupUSB eco v1.0 mit Firmware 1.2 mit Profil KLS VDR 1.6 und Logitch Harmony Profil KLS VDR 1.6

Grundeinrichtung

Da es die entsprechende Software nur für Windows gibt, muss die Grundeinrichtung des ATRIC Moduls unter Windows durchgeführt werden. Eine bisher nicht unterstützte Fernbedienung kann nur über das Windows-Tool von Atric konfiguriert werden. Es empfiehlt sich, ein Adpater-Kabel zu bauen: USB_A zu 4 100MIL Stiftkontakten (einfach ein altes USB A-B Kabel durchschneiden und die 4 Kabel auf eine Stiftleiste Raster 2,54mm löten), USB Kabelbelegung findet man in Wikipedia.

  • Als erstes solltet ihr prüfen, ob nicht bereits jemand eure Fernbedienung für das USB Modul konfiguriert und auch zur Verfügung gestellt hat.
    • Dazu bitte prüfen, ob es unter /var/lib/vdr/remotes/ bereits ein Verzeichnis mit der Typenbezeichnung eurer Fernbedienung gibt.
    • Ist ein solches Verzeichnis vorhanden, bitte nachschauen, ob dort bereits eine lircd.conf.irman liegt. Wenn ja, könnt ihr gleich auf dem easyVDR mit dem Setup der Fernbedienung weiter machen und prüfen, ob schon alles passt.
    • Oder eben auch: Atric Online Suche via Einrichtungssoftware oder hier im Wiki/Forum
  • Um das System konfigurieren zu können, muss es in ein PC mit Windows Betriebssystem eingebaut werden. Mit den mitgelieferten Kabeln ist nur ein interner Einbau möglich.

ODER: Der Trick mit dem USB Eigenbaukabel: Einbau des ATRIC in den VDR und Anschluß an einen Laptop (Windows), das Adapterkabel dann einfach außen in einen freien USB Anschluß stecken.

  • Nach dem Einbau/Anschluß werden die Treiber wie in der Dokumentation des Herstellers beschrieben installiert.
  • Das Windows Programm Setup_IR-WakeupUSB hier Download auf dem Windows PC installieren.
  • Beim Starten der Software sollte das Modul jetzt erkannt werden.
  • Für die Einrichtung sind die folgenden Schritte notwendig:
    • Prüfen, ob die Firmware auf dem aktuellen Stand ist. Wenn nicht, ist es besser diese zu aktualisieren.
    • Über die Schaltfläche "Fernbedienung" wird als erstes der von der Fernbedienung verwendete Codec ermittelt und in das Modul geschrieben.
    • Über die Schaltfläche "PC ein-/ausschalten" die Power Taste definieren, mit der auch später das Einschalten des VDR erfolgen soll. Hierfür müsst ihr die identische FB verwenden, die ihr für die anderen Tasten verwendet/im Schritt vorher verwendet habt. Es wird in der Konfiguration des ATRIC eine Kennung der FB abgelegt, damit dieser nicht auf gleiche Codes von anderen FB reagiert!
    • Dann eine neue lircd.conf erzeugen:
      • Dazu alle notwendigen Tasten anlernen. Bei einer Universal-FB solltet ihr euch schon vorher für den zu verwendenden Code entschieden haben, sonst zurück auf Anfang.
      • Als Vorlage ist VDR eine gute Idee.
      • Als Übersicht darüber, welche KEY_*-Tasten was beim easyVDR tut, kann die default Remote.conf befragt werden.
      • Tasten, die eventuell später verwendet werden sollen, können als User9 angelegt werden. Die Taste User9 hat dann im System vorerst mal keine Funktion.
      • Bitte darauf achten, dass keine Leerzeichen in Namen enthalten sind. Wenn nötig, mit _ oder - auffüllen.

Einrichtung auf dem easyVDR

Jetzt kann der IR Wakeup USB in den eigentlichen easyVDR eingebaut und konfiguriert werden. Beim Anlegen von Verzeichnissen oder Dateinamen bitte darauf achten, dass keine Leerzeichen enthalten sind. Wenn nötig, mit _ oder - auffüllen.

  • Auf dem easyVDR unter /var/lib/vdr/remotes/ ein neues Verzeichnis <NAME-FB> anlegen oder auch ein passendes vorhandenes verwenden. Also z.B. /var/lib/vdr/remotes/Harmony-300.
  • Die bei der "Grundeinrichung" erzeugte lircd.conf in das neue Verzeichnis kopieren.
  • Jetzt wird die eben abgelegte lircd.conf in eine Datei mit dem Namen lircd.conf.irman umbenannt.
  • Die Zugriffsrechte für die lircd.conf.irman kontrollieren bzw. setzen (User: vdr und Gruppe: vdr sollte Zugriff haben, siehe andere Verzeichnisse in .../remotes)
  • Im nächsten Schritt wird das easyVDR Setup ausgeführt und die neue Fernbedienung eingerichtet:
    • Über PuTTY eine Verbindung zum easyVDR herstellen.
    • Im Toolmenu mit Pfeil nach rechts "Admin werden" auswählen und das Passwort eingeben.
    • Menüpunkt "Stop-VDR" auswählen.
    • Menüpunkt "VDR-Setup" aufrufen.
    • Dann "Fernbedienung" auswählen und erst den FB-Receiver auf "Atric IR Wakeup USB" einstellen und danach die von euch neu angelegte Fernbedienung unter "Fernbedienung" wählen.
    • Setup beenden.
    • Zur Sicherheit über "Reboot" das System neu starten.
  • Jetzt sollte die Fernbedienung schon mal funktionieren.

Hier findet Ihr den Eintrag im Forum dazu.

Anlernen von weiteren Tasten

Zum Anlernen weiterer Tasten ist meist ein Wechsel zurück auf einen Windows PC notwendig. Es gibt aber auch die folgenden zwei Möglichkeiten weitere Tasten nachträglich zu definieren.

Taste hat in der Konfiguration nur einen falschen Namen

Ob das notwendig ist oder die Taste eventuell nur einen neuen Namen bekommen muss, kann wie folgt festgestellt werden:

  • Mit PuTTY auf das System verbinden
  • Root Rechte im Menü anfordern
  • Menüpunkt: VDR-Setup/Fernbedienung/Erw_FB_Einst aufrufen
  • Dort den Punkt "1 Fernbedienung testen" aufrufen.
  • Wenn jetzt beim Betätigen der Taste eine Anzeige kommt ist die Taste bereits bekannt und hat nur den falschen Namen bekommen.
  • Der Name kann dann in der Datei lircd.conf.irman geändert werden. Diese Datei liegt unter /var/lib/vdr/remotes/<Name der Fernbedienung>
  • Nach dem Ändern der Datei bitte unter dem Menüpunkt VDR-Setup/Fernbedienung/Fernbedienung die FB nochmals auswählen.
  • Bei einem erneuten Test unter VDR-Setup/Fernbedienung/Erw_FB_Einst sollte jetzt der gewünschte Namen der Taste angezeigt werden.
  • Zum Abschluss das gesamte System nochmals neu starten.

Taste ist nicht in der Konfiguration vorhanden

Sollte der Code einer oder mehrerer Tasten nicht in der lircd.conf.irman vorhanden sein, kann er über zusätzliche Tools ermittelt werden. Dazu sind die folgenden Schritte notwendig:

  • Zusätzliche Tools laden:
cd /usr/local/src
wget http://sourceforge.net/projects/lirc/files/libirman/0.4.5/libirman-0.4.5.tar.bz2
tar -jxf libirman-0.4.5.tar.bz2
cd libirman-0.4.5
  • Tools übersetzen und installieren:
./configure
make && make install
ldconfig
  • Um den zugewiesenen Namen des USB Geräts zu finden bitte im easyinfo.log nach "cdc_ac" suchen. Dort solltet ihr in etwa solch einen Eintrag finden:
... kernel: [   14.809730] cdc_acm 3-5:1.0: ttyACM0: USB ACM device
  • Dem Modul wurde also der Name ttyACM0 zugewiesen.
  • Über den folgenden Aufruf könnt ihr den Code der fehlenden Tasten ermitteln.
cd /usr/local/src/libirman-0.4.5 
./test_io /dev/ttyACM0
  • Betätigt ihr jetzt eine fehlende Taste bekommt ihr z.B. folgendes angezeigt:
[83][ce][17][00][00][00]
  • HINWEIS: Sollte dabei die unten gezeigte Fehlermeldung angezeigt werden, bitte "sudo killall lircd" in der Konsole eingeben.
unable to open port `/dev/ttyACM0' (Resource temporarily unavailable)
  • In dem angezeigten Text entfernt ihr jetzt alle eckigen Klammern und ergänzt am Anfang 0x. Dies ist dann der Code für die Taste: 0x83ce17000000
  • Der so ermittelte Code wird jetzt zusammen mit dem Namen der Taste in die Datei lircd.conf.irman eingetragen und gespeichert.
  • Weitere Tastencodes wie beschrieben ermitteln, eintragen und speichern.
  • Nach dem Speichern der lircd.conf.irman muss unter dem Menüpunkt VDR-Setup/Fernbedienung/Fernbedienung die FB nochmals ausgewählt werden, damit diese angewendet wird.
  • Bei einem Test unter VDR-Setup/Fernbedienung/Erw_FB_Einst sollte jetzt der gewünschte Namen der Taste angezeigt werden.
  • Zum Abschluss das gesamte System nochmals neu starten.

Automatische Konfiguration Ermöglichen

Damit andere User zukünftig auf den Umweg mit dem Windowstool verzichten können, kann die lircd.conf.irman noch um wenige Informationen erweitert werden, dann kann easyVDR sogar das Profil und die Powertaste im Atric-USB einstellen auch wenn das Teil bereits im VDR eingebaut ist. Auch eine Rekonfiguration eines neuen Atric IR-Wakeup USB ist so möglich und wird durch die folgende Maßnahme erleichtert bzw. sogar automatisiert. Dazu werden die Einstellungen zum Codec aus dem USB Empfänger ausgelesen und zusätzlich in die lircd.conf.irman eingefügt. Es ist dadurch also kein Einbau in eine Windows System notwendig.

  • Den VDR stoppen mit stopvdr und stop easyvdrdesktop
    • /usr/share/easyvdr/setup/toolmenu/test_irwakeup.py starten und mit "3" Werte anzeigen und beenden
    • Was wird jetzt auf den Bildschirm geschrieben?
    • Folgende 3 Parameter werden mit einer vorgestellten # zusätzlich in die /var/lib/vdr/remotes/<NAME-FB>/lircd.conf.irman übertragen
  • Code: [Auswählen]
# Atric_FB_Name_Str="Haup_A415-HPG-WE"
# Atric_FB_Conf_Str="01050E0000000C000202141429290000000000000000000000007F000000000000FF2400000F00000000"
# Atric_FB_Pwr_On_0="47E83D0F"

Wenn Ihr testen wollt ob die Aktion erfolgreich war könnt Ihr das mit den folgenden Schritten machen:

  • Atric mit dem Windows-Tool komplett zurücksetzen
  • In den VDR einbauen.
  • Über des "VDR-Setup" die Fernbedienung neu konfigurieren. Also den Sender und den Empfänger.
  • Danach sollte alles OK sein und die Fernbedienung voll funktionieren.

Um anderen das einstellen über Windows zu ersparen, könnt Ihr eure Einstellungen zu Verfügung stellen und die lircd.conf.irman hier posten. Dann kann das Entwicklerteam die Einstellungen für alle bereitstellen. Bitte dabei daran denken, dass es bei Universal Fernbedienungen (wie z.B. die Logitech Harmony) keinen definierten Zustand gibt, weil sie ja speziell angelernt werden. Somit sind lircd.conf.irman von diesen FBs immer speziell auf den angelernten Codes abgestimmt.

Hier findet Ihr den Eintrag im Forum dazu.

Fehlersuche

Zur Fehlersuche im Setup den letzten Punkt "Test FB" verwenden. Hier sollten jetzt die gedrückten Tasten angezeigt werden... Alternativ kann die Fehlersuche kann über das Programm irw erfolgen.

Bekannte Probleme

a) Es kann vorkommen, dass der Empfänger plötzlich nicht reagiert. Dann bleibt auch die LED dunkel. Dann hat der Empfänger seine Konfiguration verloren. Wenn Ihr alles so wie oben beschrieben konfiguriert habt (speziell der Abschnitt "Automatische Konfiguration Ermöglichen"), ist die Konfiguration aber vollständig auf eurem System vorhanden. Daher ist es lediglich notwendig über das "VDR Setup" den IR Empfänger und die Fernbedienung nochmals zu konfigurieren. Danach sollte alles OK sein.

b) Es kann ein Timing-Problem zwischen lirc und irman auftreten. Dies führt dazu, dass sich lirc zuerst das Inputdevice des USB Gerätes schnappt und so irman nicht mehr darauf zugreifen kann. Dann geht die FB nicht. Dies äußerst sich mit folgendem Eintrag im syslog:

  • "could not open /dev/input/ir-auto_dtc"
  • "irman_init(): Connection timed out"
  • "Failed to initialize Hardware"

Als mögliche Abhilfe (Quelle: easyVDR User Mandroid) kann folgender Eintrag in der rc.local unter /etc helfen: (/bin/sleep 5 && /usr/bin/killall lircd)

COM-Port Variante Atric IR-Einschalter

Das Atric-Modul kann den VDR über:

  • den Powertaster-Anschluss des Mainboard oder
  • den COM-Port (Wake-on-Ring) oder
  • einen ggf. auf dem Mainboard vorhandenen Wake-On-Lan-Anschluss

angeschaltet werden.

Durch den Anschluss des ATRIC-Einschalter an den COM-Port (Achtung! Es existieren zwei verschiedene Versionen) kann der ATRIC-Einschalter als LIRC-Empfänger genutzt werden. Darüber hinaus schaltet ATRIC nicht nur mit RC5 Fernbedienungen, sondern auch mit jeder handelsüblichen Fernbedienung.

Soweit gewünscht kann man eine zusätzliche LED anschließen, welche bei jedem Tastendruck (nicht nur bei der programmierten Taste) schnell blinkt. Somit ist das Blinken der LED als Empfangskontrolle nutzbar.

Der ATRIC-Einschalter bringt eine Power-On-Reset-Schaltung mit, so dass der Einschalterden VDR nach einem Stromausfall problemlos wieder einschaltet.

Der ATRIC-Einschalter kostet 19,90 € (Stand 11.07.2009).

Atric.jpeg

Links