Kernelupdate 4.8

Aus EasyVDR Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Update des Kernels in easyVDR 3.0 auf Kernel 4.8 (für Intel-Systeme mit integrierter GPU, die genutzt werden soll, und nvidia-Systeme): Ein 4.9 geht bei nvidia erst ab 367er Treiber, der für alte Hw nicht geht...

Skript kernel-4.8.12.sh auf dem VDR erstellen mit folgendem Inhalt:

#!/bin/bash
#
# www.easy-vdr.de

echo "$(tput setaf 3)--- (www.easy-vdr.de) | Kernel 4.8.12 Mainline Build will be installed in an `uname -i` system ---$(tput sgr0)"
echo ""

sleep 2

read -p "Press Enter to continue, or abort by pressing CTRL+C" nothing

echo ""
echo ""

#i386 links

link1="http://kernel.ubuntu.com/~kernel-ppa/mainline/v4.8.12/linux-headers-4.8.12-040812_4.8.12-040812.201612020431_all.deb"

link2="http://kernel.ubuntu.com/~kernel-ppa/mainline/v4.8.12/linux-image-4.8.12-040812-generic_4.8.12-040812.201612020431_i386.deb"

link3="http://kernel.ubuntu.com/~kernel-ppa/mainline/v4.8.12/linux-headers-4.8.12-040812-generic_4.8.12-040812.201612020431_i386.deb"

#amd64 links

url1="http://kernel.ubuntu.com/~kernel-ppa/mainline/v4.8.12/linux-image-4.8.12-040812-generic_4.8.12-040812.201612020431_amd64.deb"

url2="http://kernel.ubuntu.com/~kernel-ppa/mainline/v4.8.12/linux-headers-4.8.12-040812-generic_4.8.12-040812.201612020431_amd64.deb"

#System architecture

arch=`uname -m`
if  [ $arch = i686 ] || [ $arch = i386 ]; then

mkdir -p $HOME/kernel-i386 

cd $HOME/kernel-i386

wget -c $link1
wget -c $link2
wget -c $link3

sudo dpkg -i $HOME/kernel-i386/*.deb  

sudo rm -rf $HOME/kernel-i386

elif [ $arch = "x86_64" ]; then

mkdir -p $HOME/kernel-amd64

cd $HOME/kernel-amd64

wget -c $link1
wget -c $url1
wget -c $url2

sudo dpkg -i $HOME/kernel-amd64/*.deb  

sudo rm -rf $HOME/kernel-amd64

     else
        echo "Unsupported Architecture"
fi


Script ausführbar machen und mit

sudo sh kernel-4.8.12.sh

starten.

Da Kernel-4.8.12 auch einen anderen Compiler benötigt, diesen auch installieren. Kernel-4.8.X gcc-5 installieren:

sudo su
add-apt-repository ppa:ubuntu-toolchain-r/test
apt-get update
apt-get install gcc-5 g++-5

Compiler bekannt machen, um zu wechseln:

update-alternatives --install /usr/bin/gcc gcc /usr/bin/gcc-4.8 2 --slave /usr/bin/g++ g++ /usr/bin/g++-4.8
update-alternatives --install /usr/bin/gcc gcc /usr/bin/gcc-5 1 --slave /usr/bin/g++ g++ /usr/bin/g++-5

Compiler wechseln mit:

update-alternatives --config gcc


...sieht dann so aus (nach Login als root):

root@easyvdr:/# update-alternatives --config gcc
Es gibt 2 Auswahlmöglichkeiten für die Alternative gcc (welche /usr/bin/gcc bereitstellen).
 Auswahl      Pfad              Priorität Status
------------------------------------------------------------
* 0            /usr/bin/gcc-4.8   2         Auto-Modus
 1            /usr/bin/gcc-4.8   2         manueller Modus
 2            /usr/bin/gcc-5     1         manueller Modus

Drücken Sie die Eingabetaste, um die aktuelle Wahl[*] beizubehalten,
oder geben Sie die Auswahlnummer ein:

Für dkms Treiber muss noch mindestens dkms aktualisiert werden und mindestens bbswitch damit der nvidia-Treiber baut.

https://launchpad.net/~mango-vdr/+archive/ubuntu/my-nvidia/+packages

Dort hält Wolfgang Pakete dafür bereit, mit dem der nvidia-Treiber "nvidia-340.101" unter 4.8.12 compiled.

PS: Ob dies alle Probleme mit KODI behebt, glaubt Wolfgang (mango) nicht. ...meist hängt es auch noch am Paket mesa, dass im verwendeten Ubuntu Trusty Tahr zu alt ist.